Archiv für den Monat: November 2014

Deutsche Führungskultur überholt?!

Führungskultur überholt?Das Bundesarbeitsministeriums und die „Initiative Neue Qualität der Arbeit“ haben eine Umfrage in Auftrag gegeben, bei der 400 Führungskräfte unterschiedlich großer Unternehmen und verschiedener Hierarchieebenen etwa eineinhalb Stunden lang interviewt wurden. Die hochinteressanten Ergebnisse wurden im September 2014 u.a. von der „Zeit“ veröffentlicht, die online tituliert, dass „der veraltete Führungsstil in deutschen Firmen den Wirtschaftsstandort gefährdet“.

Wow, veralteter Führungsstil in Deutschland? Wir glänzen nicht nur im europäischen Umfeld mit unserer Wirtschaftsleistung, sondern werden weltweit um unser „Mittelstands-Wunder“ beneidet. Ist also wieder mal „nicht alles Gold, was glänzt?“ Thomas Sattelberger, Themenbotschafter der Initiative Neue Qualität der Arbeit und ehem. Vorstand Telekom AG, Continental AG und Lufthansa Passage formuliert es so:

„Wir erleben gerade einen Paradigmenwechsel in deutschen Unternehmen. bitte hier weiterlesen

Führen aus Mangel oder Fülle

Mangel - ÜberflussEin Buch macht gerade Schlagzeilen. Reinventing Organisations berührt weltweit die Herzen vieler Unternehmer und Führungskräfte auf der Suche nach neuen Formen der Organisationsführung und Unternehmenskultur. Dessen Autor, Frederic Laloux, sagte in einem Interview für die aktuelle Ausgabe der Zeitschrift evolve„Typisch für den Wandel zu evolutionären Organisationen, wie ich es nenne, ist der Übergang von Angst zu Vertrauen, von Mangel zu Fülle. Dieser Übergang spiegelt sich in den neuen Strukturen wieder. Von Strukturen, die auf Angst, Kontrolle und Überwachung beruhen, geht man über zu Strukturen, die auf Möglichkeiten, Entfaltung und Offenheit basieren.“

Das ist einerseits nichts Neues. Als Persönlichkeits- und Organisationsentwickler bin ich immer auf der Suche nach neuen Strukturen und Praktiken, die Menschen und Unternehmen bestmöglich in ihrer Weiterentwicklung fördern. Weiterlesen