Change Leadership – Definitionen

 

Wie wird Change Leadership definiert?

Change Leadership

Die Welt verändert sich immer schneller und damit die Rahmenbedingungen für Unternehmen. Je schneller wir in der Lage sind, uns auf diese Veränderungen einzustellen, umso schneller können sich Unternehmen entwickeln und den neuen Gegebenheiten anpassen, um langfristigen Erfolg sicherzustellen.

In diesem Kontext ist Change Leadership eine wichtige Führungsfähigkeit. Change Prozesse müssen nicht nur gemanaged sondern geführt werden. Aber wie führt man Change?

Leading Change ist eine schwierige Aufgabe

John Kotter, von der Harvard Business School, hat das Wort “change leadership” mit seinem Buch “Leading Change” (Neuauflage in 2012) bekannt gemacht. Das Buch ist es wert gelesen zu werden. J. Kotter schaut sich die Fakten an und kommt zu dem Schluss, dass wir Change nicht gut führen.

In einer globalen Studie mit 1500 Führungskräften macht IBM den Punkt, dass 70 % von Change Initiativen die Projektziele (Zeit, Kosten und Qualität) nicht erreichen. Und außerdem werden auch nur 20% der Organisationen als kompetent in der Führung von Change Progressen angesehen.

Wie können wir Change Prozesse so führen, dass sich die Chancen auf Erfolg wesentlich verbessern?

Die meisten Denker definieren die Führung von Change Prozessen (Leading Change), indem sie es dem Managen von Change Prozessen (Managing Change) gegenüberstellen, um auf eine Falle hinzuweisen. Tolle Manager, die im Führen aber schwach sind, scheitern beim Versuch, Veränderungsprozesse umzusetzen, weil sie nur Wasser schöpfen, während das Boot sinkt, anstatt die Löcher zu stopfen.

  • Manager fokussieren sich auf Aufgaben und Ergebnisse, wogegen wahre Führungskräfte (Leader) sich auf menschliche Beziehungen und Bedingungen für Erfolg konzentrieren, weil sie wissen, dass die Art der Zusammenarbeit wichtiger und langfristig erfolgreicher, ist als die Lösung eines einzelnen Problems.
  • Manager bringen Mitarbeiter dazu, Verpflichtungen einzugehen, wogegen wahre Führungskräfte ihre Mitarbeiter inspirieren, weil sie wissen, wie Inspiration das Engagement erhöht.
  • Manager verhalten sich so, als wüssten sie, was passieren wird. Wahre Führungskräfte hingegen ersuchen die Mitarbeiter sich den Erfahrungen auszusetzen, die für die authentische Transformation notwendig sind.

Kurz gesagt, Change Leader wollen, dass die Mitarbeiter sich selbst organisieren und verändern, um wichtige Themen zu bearbeiten.

Verschiedene Definitionen von Change Leadership

Übersetzt aus einem Forbes Magazine Interview, mit J. Kotter:

“Change Leadership setzt sich mit den Kräften, Visionen und Prozessen, die große Veränderungsprozesse steuern, auseinander. Change Management, der Ausdruck den viele gebrauchen, bezieht sich hingegen auf einige Werkzeuge oder Strukturen, die Veränderungsbemühungen unter Kontrolle halten sollen.“

Übersetzt von der British Columbia Public Service Webseite:

“Der Change Leader lernt von anderen Leadern, formuliert die Vision und ermutigt andere dazu, die Vision mitzutragen und umzusetzen. Der Change Leader inspiriert andere, neue Wege im Denken und Handeln im Business zu finden. Der Change Leader bringt Schwung in den Veränderungsprozess und entfernt Hindernisse auf dem Weg.“

Die Change Leadership Experten von Growth River gehen da etwas anders ran. Zunächst erkennen wir an, dass wahre Leadership zum Teil eine Kunst und zum Teil eine Wissenschaft ist.

…Change Leadership ist eine Kunst, weil sie andere dazu inspiriert, sich Herausforderungen als verantwortliche Teammitglieder zu stellen.

…and die Wissenschaft bei Change Leadership ist eine gemeinsame Sprache zu entwickeln, die sowohl die notwendigen kulturellen Veränderungen als auch die Optimierung der Geschäftsmodelle einschließt.

Hier ist unsere Definition von Change Leadership:

Change Leadership ist die Fähigkeit, Change Prozesse so erfolgreich umzusetzen, dass sich nicht nur die Prozesse sondern auch die Menschen weiterentwickeln und wachsen. Es ist die Fähigkeit, jene wichtigen Themen anzusprechen und zu lösen, die die Geschwindigkeit von Wachstum und Veränderung wesentlich beeinflussen.“

Wie sieht das in der Realität aus? In Organisationen, in denen die Change Leadership Fähigkeiten vorhanden sind, werden die wichtigen Themen identifiziert und gelöst und dadurch die wesentlichsten Schritte erfolgreich umgesetzt. Der Knackpunkt: Die richtigen Leute bringen die richtigen Ergebnisse.

Hier finden Sie ein Video zum Thema Change Leadership.

Wenn Sie mehr zu dem Thema Change Leadership lesen wollen und wie das gelebt werden kann, können Sie sich in die Xing Gruppe “Change Leadership” eintragen und erhalten dann alle neue Einträge zu dem Thema.

2 Gedanken zu „Change Leadership – Definitionen

  1. Thomas Braun

    Danke für den Beitrag. Der Inhalt des Beitrages gefällt mir. Wer Verantwortung trägt, für eine Aufgabe und für Menschen, muss sorgfältig vorgehen. Ein Gärtner weiss, dass es Unsinn ist seine Mitarbeiter anzuleiten an den Grashalmen zu ziehen, damit sie schneller wachsen. Gute Erde, diese auflockern mit Sand, Giessen, … , das führt zum Ziel und dann noch schneller und günstiger. Verantwortungsträger müssen für Übersicht sorgen, sie müssen die richtigen Informationen richtig aufbereitet geben, die Sinngebung wird dann in jedem Fall von den Empfängern gemacht. Wo liegt denn die Herausforderung? Viele Verantwortungsträger haben selbst die Übersicht verloren, sind orientierungslos, nur scheinbar cool. In der Regel reichen 2 Fragen und die ganze Sicherheit ist vorbei. Die Kernfrage ist vielleicht eine ganz andere? Ich bin gespannt auf Antworten! Willkommen in der Welt des Freien Denkens, SokratesGroup.com

    Antworten
  2. Pingback: Change Leadership – was ist das? | life-on Magazinlife-on Magazin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *