Schlagwort-Archiv: gute führung

Der Führer wird immer wichtiger

Der Führer wird immer wichtigerIn Deutschland tun wir uns mit dem Begriff der Führung etwas schwerer als andere Nationen, weil die natürliche Ableitung des „Führers“ im kollektiven Unterbewusstsein immer noch zu „Aua“ Reaktionen führt. Deshalb, und auch weil das Englische nicht nur in vielen Unternehmen, sondern auch im Alltag immer gebräuchlicher wird, findet man im allgemeinen Sprachgebrauch gerne das englische Äquivalent der „Leadership“ mit dem einhergehenden „Leader“ als Ersatz für den Führer.

Und genau um diesen Leader geht es in diesem Beitrag. Der Führer ist der- oder diejenige, Weiterlesen

Berater kommen mir nicht ins Haus

Berater beim FirmenJubilaeum

Berater und Mitarbeiter auf der Jubiläumsfeier

„Hier sind die Berater, von denen ich immer gesagt habe, sie kommen mir nicht ins Haus!“ Mit diesen Worten wurden mein Kollege und ich dem Führungsteam vorgestellt. Die Geschäftsführerin eines erfolgreichen mittelständischen Nischenanbieters hatte sich nach längerem Zögern darauf eingelassen, mit der Spezies Mensch zusammen zu arbeiten, die „einem die eigene Uhr aus der Tasche zieht, um einem zu sagen, wie spät es ist.“ Weiterlesen

Freiraum schaffen

Freiraum schaffen Teil 3Wie Sie wie weichen Themen erfolgreich umsetzen – Teil 3 – Freiraum schaffen

„Die zentralen Stolpersteine für die Führung sind: die mangelnde Zeit für Führungsaufgaben (76%) und das Loslassen der Mitarbeiter zur Förderung der Eigenverantwortung (65%).“ Dies ist eines der Ergebnisse der Studie des Institutes für Beschäftigung und Employability IBE im Auftrag von Hays (HR-Report 2015/2016), auf die ich mich in dieser Blogserie beziehe.

Die Studie schließt aus den Antworten der Umfrage, dass Führung immer noch in alten Mustern gefangen ist und Führungskräfte ihren Anteil dazu beitragen, dass sie unter Zeitmangel leiden, weil sie nicht loslassen und Eigenverantwortung übertragen.

Viele Geschäftsführer, die ich in den letzten Jahren kennengelernt habe, hatten genau das Problem. Keine Zeit – zu viel zu tun. Sie waren überwältigt und wollten sich nicht die Zeit nehmen, drüber nachzudenken, wie sie das ändern könnten. Aber genau das ist die Falle. Die Arbeit wird nicht weniger und man läuft immer schneller, von einem Ziel zum nächsten ohne grundsätzlich etwas zu ändern.

Freiraum schaffen für die wichtigen Aufgaben – aber wie? Weiterlesen

Konsequenzen schlechter Unternehmenskultur

Der nachhaltige Einfluss der „weichen Faktoren“ auf die „harten Zahlen“ des UnternehmenserfolUnternehmenskulturges wird in der Presse immer häufiger erwähnt. Artikel dazu findet man fast jeden Tag und in ihrem Blog zur aktuelle Studie der Personalberatungsfirma Hays hat meine Kollegin eindrucksvoll untermauert, wie wichtig die Unternehmenskultur für den Erfolg eines Unternehmens ist.

Als Unternehmensberater, die Firmen dabei helfen, durch bewusste Gestaltung der Unternehmenskultur nachhaltigen Erfolg unvermeidbar zu machen, wissen wir sehr genau von diesen Zusammenhängen. Was mich allerdings kürzlich wirklich schockiert hat, war die Erkenntnis, wie dramatisch der negative Einfluss von „schlechter“ Unternehmenskultur sein kann. Weiterlesen

Wenn Geschäftsführer Veränderung leben

Wenn Geschäftsführer Veränderung lebenVor kurzem hatte ich ein sehr berührendes Gespräch mit einer Leiterin der Marketingabteilung. Sie war unglücklich, weil vor kurzem wieder 5 Mitarbeiter im Unternehmen gekündigt hatten. Diese sagten, dass es an dem Führungsstil an der Spitze liegen würde. Alle ihre Bemühungen, dies mit dem Geschäftsführer anzusprechen, blieben ohne Erfolg. Als ich fragte, warum dies ihrer Meinung nach der Fall sei, hörte ich, dass der Geschäftsführer nicht sehen will, dass er sich verändern muss.

Die Entwicklung von Führungskräften ist unserer Erfahrung nach in jeder Organisation, die nachhaltig wachsen will, unabdingbar. Obwohl der Spruch „der Fisch fängt am Kopf an zu stinken“, sehr bekannt ist, ist es nach wie vor nicht selbstverständlich, dass sich der Geschäftsführer oder die Geschäftsführerin als Teil der notwendigen Entwicklung sehen. Jede gute Führungskraft entwickelt  Weiterlesen

Change Leadership – Definitionen

 

Wie wird Change Leadership definiert?

Change Leadership

Die Welt verändert sich immer schneller und damit die Rahmenbedingungen für Unternehmen. Je schneller wir in der Lage sind, uns auf diese Veränderungen einzustellen, umso schneller können sich Unternehmen entwickeln und den neuen Gegebenheiten anpassen, um langfristigen Erfolg sicherzustellen.

In diesem Kontext ist Change Leadership eine wichtige Führungsfähigkeit. Change Prozesse müssen nicht nur gemanaged sondern geführt werden. Aber wie führt man Change? Weiterlesen

Führen Frauen anders? 6. Teil Feedback lieben lernen

Feedback lieben lernen Feedback Hand

„Ich habe schon wieder Feedback bekommen!“. Die meisten Menschen assoziieren Feedback mit etwas Negativem. Dabei ist Feedback einfach nur die Rückmeldung des Empfängers einer Nachricht (nach einer Definition von Wikipedia). Wenn der Inhalt richtig kommuniziert wird, dann kann es ein sehr kraftvolles Instrument für Entwicklung sein. Konstruktives Feedback geben und nehmen ist eine Kunst, die erlernbar ist!

In einem unserer Workshops hat sich ein Führungsteam darauf geeinigt, die Wertschätzung im Unternehmen weiter zu verbessern. Wertschätzung sollte vor allem durch positives Feedback gesteigert werden, z.B.: „Das Projekt ist super gelaufen.“ Schon alleine dieser einfache Satz von einer/m Vorgesetzten kann die Motivation der Mitarbeiter/innen steigern. Großzügiger ausgedrückt: „Ich danke Euch für Euren Einsatz. Wir haben das Projekt in der vorgegeben Zeit und innerhalb des Budgets zur vollen Zufriedenheit des Kunden umsetzen können.“ Würden Sie es nicht auch lieben, solches Feedback zu bekommen?

Wie oft haben Sie solches Feedback gegeben? Erfahrungsgemäß wird positives Feedback leider weniger oft gegeben, als es gut und angebracht wäre. Woran liegt das? Sehen wir die Chancen für positives Feedback nicht? Oder sind wir so erzogen, als selbstverständlich anzunehmen, dass alles glatt läuft, und nur Rückmeldung zu bekommen, wenn etwas schief geht? Weiterlesen

Warum WIR Fußballweltmeister sind

deutschland händeWer hätte das gedacht? Ausgerechnet Mario Götze, der am häufigsten kritisierte deutsche Turnierspieler, schießt Deutschland im hart umkämpften Finale gegen Argentinien mit einem Traumtor in der 113. Spielminute zum WM Titel, …um dann in einer bezeichnenden Geste für das im deutschen Team grossgeschriebene WIR, den verletzt abwesenden Marco Reus am Sieg teilhaben zu lassen, indem er das Trikot mit seinem Namen trägt.

Während Experten noch über dem historischen 7:1 Halbfinalsieg gegen Gastgeber Brasilien rätseln, steht fest: Deutschlands Fußball hat sich verändert, und zwar grundlegend und tiefgreifend. In einem jüngst veröffentlichten Artikel der Huffingtonpost analysiert Otto Scharmer, Gründer des Presencing Instituts, diese Entwicklung sinngemäß so: Weiterlesen

Führen mit was? Werten?

Führung mit WertenKann man noch mit Werten führen? In einer Welt, in der ein immer deutlicherer Wertezerfall beklagt wird?

Mein Versuch, dieses Thema zu beleuchten, ist angelehnt an einen Vortrag von Anselm Grün, den ich jedem am Thema Interessierten wärmstens ans Herz lege.

Darin macht er deutlich, dass Werte nicht zerfallen können, da sie einen Wert an sich darstellen. Abgeleitet aus dem lateinischen „Virtus“ sind Werte sogar Quellen der Kraft, aus denen man schöpfen kann. Wie auch das englische Wort für Wert „Value“ (aus dem lateinischen „valere“ abgeleitet) nahelegt, geht es um „gesund sein“. Beide Wortquellen weisen darauf hin, dass der Mensch aus Werten Kraft und Gesundheit schöpft. Genau das entspricht meiner eigenen Erfahrung: bitte hier weiterlesen

Führen Frauen anders? 5. Teil – Profil zeigen?

Profil zeigenProfil zeigen? – 4 Gründe, die Führungskräfte davon abhalten, zu ihrer Meinung zu stehen

Martin Wehrle schreibt in einem vor kurzem veröffentlichtem Artikel „Warum hat mein Chef keine Haltung“ auf „Zeit Online“, dass Topmanager sagen, sie wünschen sich von den Mitarbeitern auf mittleren Führungseben mehr Widerspruch und eigene Meinungen. Es fehle in Deutschland an Führungskräften, die Überzeugungen haben und dafür bei ihren Chefs einstehen.

Warum ist es so schwierig, Mitarbeiter zu finden, die dazu bereit sind, direkt zu sein und zu ihrer eigenen Meinung zu stehen? Es gibt 4 Gründe, die Führungskräfte davon abhalten, gegenüber Vorgesetzten ihre eigene Meinung zu sagen. Weiterlesen